Ein starkes Stück Fehn

Viel Applaus und auch Veränderungen beim SV Großefehn!

Auf der am 22. Juli durchgeführten Generalversammlung des SV Großefehn gab es sehr viel zu berichten und besprechen. Knapp 60 Vereinsmitgliederfolgten den Ausführungen des Vorsitzenden Uwe Heyen aufmerksam. Personelle Veränderungen gab es auch im Vorstand des SVG. Nach über acht Jahren als Vorsitzender beim SVG ist Uwe Heyen nicht wieder zur Wahl angetreten. Auch der langjährige stellvertretende Vorsitzende Peter Willms sowie die Vorstandsmitglieder Michael Otto und Timo Trauernicht wurden auf eigenen Wunsch nicht wieder gewählt. Neu im Vorstand ist Henning Buß als stellvertretender Vorsitzender. Weiterhin im Vorstand bleiben Silke de Wall, Volkmar Juilfs und Bernhard Hardy. Neuer Vorsitzender ist Erwin Bohlen. Die Wahl von Erwin Bohlen ist ein Glücksgriff für den Verein. Erwin ist seit über 25 Jahren Mitglied im Vorstand und lebt die Werte des SVG wie kein Zweiter. Seine ersten Worte gingen aber in Richtung seiner alten Vorstandskollegen. Er bedankte sich bei Peter, Michael, Timo und vor allem Uwe recht herzlich. Es gab für alle von ihnen viel Applaus und bei Uwe Heyen zurecht Standing Ovations. Aber vor allem stand die zukünftige Ausrichtung des Vereins auf dem Programm. Eine Gruppe um Tamme Bölts und Henning Buß hat in den letzten Wochen und Monaten die „Agenda SVG 2030“ ausgearbeitet. Darin geht es unter anderem um Werte für die der SVG steht. Aber auch ganz konkrete Ziele die der SVG und deren Mitglieder in den nächsten Monaten und Jahren umsetzen möchte und auch wird. Wie viele Vereine hatte auch der SV Großefehn mit den Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Auch beim SV Großefehn gab es in den letzten Monaten sinkende Mitgliederzahlen. Vorstandsmitglied Silke de Wall wusste aber zu berichten, dass es in den letzten Wochen erfreulicherweise auch viele Neuanmeldungen gab. Einer der Leitzsätze der Agenda SVG 2030 lautet „Ein starkes Stück Fehn“. Punkte wie die Steigerung der Mitgliederzahlen, Nachhaltigkeit, soziales Engagement, die Erweiterung der Angebote für Sporttreibende und die Erweiterung der Räumlichkeiten spielen wie viele andere Themen eine große Rolle. Unter dem Strich kann man sagen, dass der SV Großefehn gut aufgestellt ist und gestärkt aus der Generalversammlung hervorgeht. Sowohl in den Strukturen, dem Sportangebot wie auch bei den Räumlichkeiten wird sich in den nächsten Wochen und Monaten einiges tut. Traditionelles bewahren und den Verein für die Zukunft modern und familienfreundlich aufzustellen wird das Ziel aller SVG Mitglieder sein. Besonders stolz darf der SV Großefehn auf zehn Mitglieder sein die dem Verein seit über 50 Jahren die Treue halten.

Bild des neuen Vorstands: Volkmar Juilfs, Silke de Wall, Erwin Bohlen, Bernhard Hardy, Henning Buss
Geehrt für 50 Jahre Mitgliedschaft beim SV Großefehn: Von links Gerhard Willms, Franz Krieger, Johann de Wall, Uwe Heyen, Erwin Bohlen, Anton Buss, Heiko Heyen - (nicht auf dem Bild) Manfred Henninga, Alfred Koch, Hanna Rademacher

Ein starkes Stück

logo

Fehn seit 1959.

SV Großefehn e.V. © 2021. Alle Rechte vorbehalten. Webdesign by 1aShirt.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen