Ü60: 0 - 2 Niederlage in Rhauderfehn

Spieltag:  20.04.18
Bericht:    Franz Krieger vom 21.04.18

Nach drei Siegen gab es in Rhauderfehn eine 0 zu 2 Niederlage.

Bei sonnigen Temperaturen und guten Platzverhältnissen konnte man schon ein gutes Spiel erhoffen. Das Spiel war auch eins der Besseren, doch wenn du nicht das Tor triffst, dann enden solche Begegnungen mit einer Niederlage. Mindestens 5 Hundertprozentige wurden kläglich vergeben und zwei klare Elfmeter wurden nicht gepfiffen. An solchen Tagen brauchst du auch noch ein bisschen Glück um zu gewinnen. Bei 70 % Ballbesitz drückt sich eigentlich die spielerische Überlegenheit aus. Doch die Rhauderfehntjer nutzten ihre paar Konter besser und drückten den Ball zweimal bei uns über die Linie und das zählte am Ende.

So sind wir am Ende selber Schuld an der 0 zu 2 Niederlage.

Gespielt haben:
Klaus Weeken, Peter Willms, Klaus Feiler, Dieter Meyer, Dieter Sanders, Harm Rosenboom, Harm Hedemann, Joachim Zimmermann, Alfred Berghaus, Johann de Wall, Gerd Diehl, Enno Peters, Gerold Kleen, Volker Janssen und Franz Krieger.

Betreut wurden wir von Manfred Möllendorf.

Ü60: 2 - 1 gegen Krummhörn

Spieltag:  10.04.18
Bericht:    Dieter Meyer vom 11.04.18

Ein 2:1 Sieg der Muwies gegen SG Krummhörn am Dienstag Abend

Mit einem alles in allem verdienten 2:1 setzen die Muwies Ü60 ihre Erfolgsserie fort. Die Partie war in den ersten 15 Minuten ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Krummhörner. Dann, ab Mitte der ersten Halbzeit begann eine 10 minütige starke Phase der Muwies. Als kurz vor Ende der ersten Halbzeit die Krummhörner nochmals aufkamen, fiel das 1:0 für die Muwies. Gerold Kleen wurde im 16er des Gegners gefoult, Elfmeter. Joachim Zimmermann verwandelte den fälligen Elfmeter. Mit dieser 1:0 Führung gingen wir in die Pause.

Weiterlesen: Ü60: 2 - 1 gegen Krummhörn

Ü60: 4 - 1 gegen Bad Zwischenahn

Spieltag:  05.04.18
Bericht:    Franz Krieger vom 06.04.18

Die Muwies Ü60 Großefehn siegen 4 zu 1 gegen Bad Zwischenahn.

Auf schwerem Boden und eisigem Wind war diese Begegnung nichts für Weicheier. Dass bei diesen Platzverhältnissen bis zu 75-Jährige hinter dem Ball her rennen ist nur mit Hochachtung zu Zollen.

Die erste Halbzeit stand aber ganz im Offensivdrang der Muwies. Die Zwischenahner hatten gar keine Zeit eine vernünftige Offensivaktion zu starten, da war schon wieder ein Großefehntjer Bein dazwischen. Wenn unser Torwart in der Kabine geblieben wäre, wäre das nicht aufgefallen. Nach Balleroberung geordnet und zügig nach vorne spielen, das war unsere Devise und das klappte auch ganz prima. Nachdem unsere Stürmer schon drei hundertprozentige Torchancen vergeben hatten, musste ein Abstaubertor von Gerold nach einer kleinen Irritation vom Torwart herhalten, um das 1 zu Null zu besiegeln. Der Wille auf ein zweites Tor war so stark, dass die Zwischenahner nicht mehr aus ihrer Hälfte kamen, in der neuen Fußballsprache nennt man es „Pressing“ und das zahlte sich mit einem weiteren Tor für die Muwies aus. Drei Eckbälle und ein Tor hieß es zu früheren Zeiten und so war es auch gestern. Die Zwischenahner brachten den gut getreten Eckball von Alfred Berghaus nicht aus ihrem Sechzehner, Franz erkämpft sich den Ball und bedient Jürgen Klockow, der freistehend aus fünf Metern dem Torwart keine Abwehrchance lies. So war dann auch der Pausenstand von 2 zu Null mehr als verdient.

Weiterlesen: Ü60: 4 - 1 gegen Bad Zwischenahn

Ü60: Sieg zum Saisonauftakt

Spieltag:  27.03.18
Bericht:    Franz Krieger vom 28.03.18

Zum Saisonauftakt in Greetsiel ein 3 zu 1 Sieg.

Nach der langen Winterpause konnte gestern endlich wieder auf Rasen gespielt werden. Klar waren die Platzverhältnisse nicht ideal, aber das zählte für beide Mannschaften.

In der ersten Halbzeit war die Begegnung noch sehr ausgeglichen und man merkte beiden Mannschaften an, dass sie sich erst wieder an die Bodenverhältnisse gewöhnen mussten. In der zwölften Minute dann endlich ein vielversprechender Angriff, der präzise und schnell von der Abwehr übers Mittelfeld zu unserem Torjäger Gerold Kleen lief, der schüttelte seinen Verteidiger ab und lupfte den Ball über den aus seinem Tor heraus eilenden Torwart zum 0 zu 1. Die Greetsieler waren keineswegs beeindruckt von dem Gegentor, denn ab diesem Zeitpunkt erhöhten sie den Angriffsdruck enorm und wurden fünf Minuten später für ihre Bemühungen belohnt. Eine kleine Unachtsamkeit in der Abwehr reichte und der Stürmer der Greetsieler brauchte nur noch abzustauben. So ging es dann mit 1 zu 1 in die Pause.

Weiterlesen: Ü60: Sieg zum Saisonauftakt

Ü60: Zum Abschluss Platz 5

Spieltag:  03.02.18
Bericht:    Franz Krieger vom 05.02.18

Die Muwies Ü60 Großefehn schließen die Hallensaison mit dem fünften Platz in Westerholt ab.

Ideale Hallenbedingungen in Westerholt wären eigentlich für eine bessere Platzierung vorhanden gewesen, aber leider war uns das Glück an diesem Tag nicht hold. So fiel schon nach vier Minuten Spielzeit unser Torwart Dietmar Hedemann mit einer Verletzung aus. Das lähmte unsere Aktionen enorm. Die Fairness der Ü60 Mannschaften war wie immer ganz Enorm und so sprangen die Torleute von Plaggenburg und Heidmühle abwechselnd für unseren verletzten Torwart ein und gaben ihr Bestes.
Auf diesem Wege möchte ich mich im Namen der Muwies Ü60 Großefehn nochmals für die Mithilfe bedanken.

Weiterlesen: Ü60: Zum Abschluss Platz 5

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok