Ü60: 1-2 gegen Krummhörn

Spieltag:  19.07.18
Bericht:    Franz Krieger vom 20.07.18

Muwies verlieren 1 zu 2 in Upleward gegen Krummhörn.

Es fing alles so vielversprechend an, als Jürgen in der dritten Spielminute mit einem Alleingang übers halbe Feld den Ball ins Netz legte zum 0 zu 1. Eigentlich muss das Sicherheit und Selbstbewusstsein stärken, aber unser Spiel war, wie so häufig in der letzten Zeit unsicher und von Fehlpässen geprägt. So kamen die Krummhörner immer besser ins Spiel. Die neu formierte Mannschaft mit etlichen Neuzugängen war uns läuferisch leicht überlegen. Man merkte der Mannschaft an, dass endlich mal ein Sieg gegen die Muwies her musste. So war dann auch Pressing  das Zauberwort um uns erst gar nicht ins Spiel kommen zu lassen. Aus so einer Situation heraus in unserem Strafraum nutzte der Stürmer der Krummhörner dieses aus und erzielte nach einer verunglückten Rückgabe das 1 zu 1. So ging es dann auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit wurde auch nicht besser, denn viele Bemühungen wurden schon im Ansatz zunichte gemacht. Wir können nur froh sein, dass unser bester Mann, Klaus Weeken, mit seinen Paraden das Tor lange sauber halten konnte. Bis sieben Minuten vor dem Ende ein Krummhörner Stürmer von der linken Torauslinie flanken wollte, aber der Ball rutschte ihm über den Fuß und bekam so einen Drall, dass er als Bogenlampe im langen Eck landete. Was uns noch blieb waren zwei Freistöße an der Strafraumgrenze, die aber zu unplatziert keine Gefahr mehr fürs Krummhörner Tor brachte.

Man kann zum Schluss sagen, dass die 1 zu 2 Niederlage völlig in Ordnung geht.

Gespielt haben:
Klaus Weeken, Peter Willms, Joachim Zimmermann, Dietmar Hedemann, Harm Rosenboom, Dieter Meyer, Johann de Wall, Alfred Berghaus, Jürgen Klockow, Enno Peters, Volker Janssen, Gerold Kleen und Franz Krieger.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok