Ü60: 2-2 gegen Völlenerfehn

Spieltag:  11.07.18
Bericht:    Franz Krieger vom 12.07.18

Muwies Ü60 spielen 2 zu 2 zuhause  gegen Stern Völlenerfehn.

Endlich geht es wieder aufwärts. Nach den Niederlagen der letzten Wochen, war eine klare Leistungssteigerung von Nöten, um gegen die starken Sterner zu bestehen.
Das Spiel begann ganz schön rasant und schon nach 10 Minuten hatten wie drei klare Torchancen, die aber vom sehr guten Torwart der Gäste zunichte gemacht wurden. In der zwölften Minute endlich das 1 zu 0. Enno startet auf der rechten Seite durch und flankt an den Fünfmeterraum, wo Jürgen zum Kopfball bereit wartete und vollendete. Ausgelassene Chancen in der ersten Halbzeit auf beiden Seiten ließen auf mehr hoffen, für den zweiten Abschnitt.

Gleich vier Wechsel zur Pause auf beiden Seiten, gab dem Spiel neue Energie. Den besseren Start hatten die Völlenerfehner . Nach 8 Minuten und nach einer Bogenlampe konnte der Stürmer ungehindert einnicken. 1 zu 1 und die Befürchtung, dass sich wieder eine Niederlage anbahnte, ließen unsere Aktionen kurzzeitig zerfahren wirken. Erst in der 14. Minute wiedermal ein klar vorgetragener Angriff der Muwies und prompt fiel das 2 zu 1. Nach einer schönen Ballstafette übers Mittelfeld bis zum Angriff. Enno, genau auf Gerold, der umspielt einen Verteidiger und passt Zentimeter genau auf den freistehenden Franz, der hämmert den Ball aus 9 Metern unhaltbar ins Netz. Die Sterner gaben aber nicht auf und versuchten alles, um noch ein Unentschieden herauszuholen. Fünf Minuten vor dem Ende ist es ihnen dann auch noch gelungen. Der aufgerückte Verteidiger stürmte in den Strafraum und mit einem präzisen Schuss ins lange Eck vollendete er nach Stürmer Art. Zwei Minuten später hatten wir noch den Siegestreffer auf dem Fuß, aber die Sonne war schuld, dass daraus kein Tor wurde.

Eine hochwertige Ü60 Begegnung, die mit 2 zu 2 auch noch gerecht war.

Gespielt haben:
Klaus  Weeken, Klaus Fooken, Harm Hedemann, Harm Rosenboom, Peter Willms, Dieter Meyer, Dieter Sanders, Heinz Wiese, Berthold Schoon, Joachim Zimmermann, Johann de Wall, Enno Peters, Jürgen Klockow, Gerold Kleen und Franz Krieger.

Betreut wurden wir von: Klaus Feiler, Jonny Müller und Hajo Peters.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok