Alte Herren auf Tour 2015

Bericht:  Michael Kortmann vom 01.09.15

Alte Herren auf Tour

Vom 28. - 30. August führte es die "Alte Herren“ bei ihrer diesjährigen 3-Tages-Tour in den Teutoburger Wald. Die von Willy Schmidt wie immer erstklassig organisierte Tour war wieder eine gelungene Mischung aus Sport, Kultur und Geselligkeit. Am Freitag ging es pünktlich um halb acht in Ostgroßefehn los. Nach einem reichhaltigen und leckeren Frühstück fuhr uns unser „Bussi“, Andreas Jürgens, weiter Richtung Paderborn. Kurz vor dem Ziel stand unser zweiter Stopp auf dem Programm. Bei Bekannten von Willy Schmidt gab es leckeres aus der Gyrospfanne und dazu das ein oder andere Bier, sowie unseren isotonischen „Gute Laune Drink“ Klosterpforte in gut dosierten Mengen. Nach dem Einchecken im Hotel ging es in kleinen Gruppen noch in die Stadt um den Abend in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.

Am nächsten Tag stand dann unser kultureller Teil auf dem Programm. Auch auf mehrfache Nachfrage blieb unsere Reiseleitung bei der Aussage, dass das Denkmal, was wir uns angesehen haben, nicht das "Kaiser-Wilhelm-Denkmal" sondern das "Hermannsdenkmal" war. Im Anschluss war auch noch Zeit für einen kurzen Abstecher zu den "Exernsteinen", bevor es nach Ostenland ging wo der sportliche Teil auf dem Programm stand.
Gegen die Gastgeber vom SC Blau Weiß Ostenland gab es am Ende eine 4-8 Niederlage. Wie immer bei der „Alte Herren Tour“ stand auch hier der sportliche Aspekt im Hintergrund und so konzentrierten sich die Zuschauer schon während und die Spieler nach dem Spiel mehr auf den geselligen Teil. Als Peter Willms dann seine Quetschkommode rausholte und auf den Knien sitzend „Wir sind Ostfriesen Kinder“ zum Besten gab, war die Stimmung am Siedepunkt. Am Ende eines tollen Abends wurde sogar noch ein Termin für einen Gegenbesuch der Ostenlander bei uns in Großefehn abgesprochen.
Wie immer ließ die "Alte Herren" die Veranstaltung am Sonntagmittag mit einem gemeinsamen Essen in Großefehn ausklingen. Am Ende freuten sich alle 31 mitgereisten Fehntjer nach tollen drei Tagen wieder auf ihre Familien.
Zu hoffen bleibt, dass diese tollen Touren auch in den nächsten Jahren stattfinden können.

 

 

 

Die "Alten Herren" vorm "Hermannsdenkmal"

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok