3.Herren: Niederlage bei Torfestival

Spieltag:   12.10.18
Bericht:     Carsten de Wall vom 24.10.18

VfL Mullberg II – SVG III  8:4

Nachdem wir einige Spiele personell die Qual der Wahl hatten, fielen uns gegen Mullberg viele Spieler aus, fehlten dieses Mal alleine sieben Spieler, die in der Vorwoche von Anfang an spielten. Leider konnten wir nicht an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen und gerieten bereits nach 10 Minuten in Rückstand. Diesen konnte Iskan Miro noch ausgleichen und nach knapp einer halben Stunde gelang Daouda Traore sogar die Führung. Diese hatte aber nicht mal bis zur Halbzeit bestand. Nach der Halbzeit folgten turbulente 20 Minuten, zunächst zog Mullberg auf 5:2 davon, wir kamen aber durch Alexander Herwig und einen Strafstoß von Claas-Frericht Willen noch einmal auf 5:4 ran. Leider unterliefen uns an diesem Tag zu viele leichte Fehler und die Gastgeber konnten noch dreimal nachlegen, so dass es am Ende 8:4 für Mullberg stand. Ärgerlich für die Mullberger dürfte sein, dass sich der vierfache Torschütze Fjodor Bokk kurz vor Schluss noch die rote Karte wegen einer Beleidigung einhandelte. Auch wenn wir uns nach diesem Spiel offiziell Herbstmeister nennen dürfen, haben wir gesehen, dass die Bäume nicht in den Himmel wachsen.

Eingesetzt wurden:
Thomas Buschmann, Claas-Frericht Willen, André Kleen, Jan Oltmanns, Iskan Miro, Steffen Kettwig, Daouda Traore, Alexander Herwig, Patrick Richter, Udo Onken, Pascal Tammen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok