3.Herren: Kantersieg in Berumerfehn

Spieltag:   02.09.18
Bericht:     Carsten de Wall vom 03.09.18

SG Berumerfehn II – SVG III  4:9 (3:1)

„Wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe“, so lautet ein Sprichwort.
Trotz zahlreicher Ausfälle gelang es André Kleen auch am Sonntag in Berumerfehn, eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Glück hatten wir zudem, dass wir mit Yannick Weber, dem aktuell die Zeit fehlt, um in der 1. Herren zu trainieren und Eike Berghaus, der in Frankfurt lebt und auf Heimatbesuch war, zwei an diesem Tag überragende Spieler aufbieten konnten. Beide erzielten jeweils drei Treffer beim Kantersieg. Zu keiner Zeit kamen Zweifel am Sieg auf, als der Gastgeber nach fünf Minuten in Führung ging, hatten wir bereits drei hochkarätige Chancen vergeben. Per Doppelschlag von Eike und Yannik gingen wir in Führung (15. und 18. Minute). Mit dem Halbzeitpfiff gelang Eike noch das 3:1.

Was in der 2. Halbzeit folgte, war Offensivfußball vom feinsten, innerhalb kurzer Zeit schraubten Safet Disli, André Kleen und die beiden oben erwähnten das Ergebnis auf 8:1. Zum Ende der Partie ließen wir die Zügel etwas schleifen und die Gastgeber kamen noch auf 4:9 heran.

Damit fielen in den letzten drei Pflichtspielen unserer 3. Herren im Durchschnitt satte 11 Tore pro Spiel! Mit diesem Sieg setzten wir uns mit fünf Siegen nach fünf Spielen und einem Torverhältnis von 26:12 Toren oben fest. Ärgster „Verfolger“ scheint aktuell der SC Tannenhausen, der erst drei Spiele absolviert hat, diese aber ebenfalls alle gewonnen.

Eingesetzt wurden:
Thomas Buschmann, Christian Serwe, Eike Berhaus, Jan Oltmanns, André Kleen, Steffen Kettwig, Bismilla Mohammadi, Yannik Weber, Timo Gerdes, Paul Knus, Safet Disli, Patrick Richter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok