3.Herren: 7 - 2 gegen Wiesmoor IV

Spieltag:   08.04.18
Bericht:    Carsten de Wall vom 09.04.2018

SVG III – Germania Wiesmoor IV    7:2

Dass ganz großer Sport auch in der 4. Kreisklasse möglich ist, zeigte unser Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Wiesmoor.
Da der Schiedsrichter nicht erschienen war, übernahm Dennis Hinrichs, der eigentlich als Zuschauer zum Sportplatz kam, die Aufgabe. Dennis machte seine Sache sehr gut, allerdings lag das auch an beiden Mannschaften, die sich absolut vorbildlich verhielten. Es wurde nicht gemeckert und auch bei knappen Entscheidungen gab es keine Diskussionen. Da stand einmal der Fairplay-Gedanke ganz vorne. Vor dieser Leistung der Germanen kann man nur den Hut ziehen und man darf sich darüber freuen, dass solche Spiele noch möglich sind. Aus diesem Grund entfällt an dieser Stelle der Bericht zum Spiel.
Ein großer Dank geht auch an Henning Buß, der wegen eines Junggesellenabschieds in Ostfriesland weilte und spontan zugesagt hatte, die Mannschaft zu unterstützen. Henning hat viele Jahre in der 2. Mannschaft des SVG gespielt, bis es ihn berufsbedingt nach München zog. Ebenfalls bedanken wir uns für die „Leihgabe“ aus unserer Ü60-Mannschaft, Gerhard Diehl. Die beiden ermöglichten es uns, mal wieder ein Spiel elf gegen elf zu spielen.
Der Sieg war in der Höhe durchaus verdient, Wiesmoor verdiente sich durch die tadellose Einstellung aber auch die zwei Tore.
Torschützen waren Steffen Bolen, Safet Disli, Ingo Becker, Kevin Goldenstein (2 Tore) und Carsten de Wall (2 Tore). Für Wiesmoor trafen Eriton Buzi und Torsten Müller per Elfmeter.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok