3.Herren: 3:2 gegen Arle

Spieltag:  16.03.18
Bericht:    Carsten de Wall vom 19.03.2018

SVG III – SV Arle II    3:2 

Im ersten Heimspiel 2018 erwarteten wir das bis dahin ungeschlagene Team vom SV Arle II. Der Gegner hatte wohl noch das 10:0 aus dem Hinspiel im Kopf und nahm das ganze etwas locker. Das Spiel begann allerdings, wie es zu erwarten war. Arle spielte in der ersten Halbzeit mit starkem Rückenwind und machte das Spiel. Wir hatten uns vorgenommen sicher zu stehen und bei Ballgewinn schnell nach vorne zu spielen. Die ersten Angriffe schloss der Gast zu überhastet ab, so dass Simon Schoon im Tor nicht eingreifen musste. Nach 12 Minuten war es allerdings geschehen, der Gast trug einen schönen Angriff vor und nach einem Querpass musste Kevin Sandomier den Ball nur noch einschieben. Wir lassen uns jedoch nicht so schnell unterkriegen, es wurde nicht gemeckert, sondern weiter gemacht und so fiel dann auch folgerichtig das 1:1. Nach einem Einwurf von der linken Seite kam Carsten de Wall an den Ball und spielte flach vor das Tor der Gäste, wo Mirco Janosch die Übersicht behielt und den Ball versenkte. Wir hatten noch zwei gute Freistoßgelegenheiten, die allerdings das Tor klar verfehlten. Bis zur Halbzeit hatten wir trotz starkem Gegenwind gut mitgehalten und wollten jetzt mit dem Wind im Rücken nachlegen.

Allerdings gerieten wir nur vier Minuten nach Wiederbeginn mit 1:2 in Rückstand, da wir noch nicht wieder ganz sortiert waren. Gerrit Warners nutzte das und traf mit einem Schuss in die kurze Ecke. Jetzt war es ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und es war Simon Schoon zu verdanken, der zweimal im eins gegen eins stark parierte. So blieb das Spiel offen und als Carsten de Wall den Ball links außen gegen drei Gegenspieler behauptete und von der Strafraumkante über den verdutzen Torwart hinweg ins Tor traf, fühlten wir uns schon wie der moralische Sieger. Die Gäste meinten es aber gut mit uns und standen bei einem Einwurf an der Mittellinie viel zu hoch, so dass Marco Wienekamp den Ball lang auf Carsten de Wall werfen konnte. Ein Gegenspieler kam zwar noch rechtzeitig, ging aber nur halbherzig in den Zweikampf, so dass Carsten den Ball behauptete, freie Bahn zum Tor hatte und sich gegen den Torwart die Ecke aussuchen konnte.

Da die Gäste unsere sichere Abwehr nicht mehr in Gefahr bringen konnten, war der 3:2 Sieg und damit die erste Saisonniederlage für Arle perfekt.