Badminton-Turnier am 04.03.18

Bericht: Timo Trauernicht vom 08.03.18

Unsere Teams:

 Mixed-Doppel:   Lena Peters und Timo Trauernicht (PET/TRA) 
 Damen-Doppel:  Lena Peters und Melanie Trauernicht (PET/TRA) 
 Herren-Doppel:  Wilko Lücht und Eike Waltke (LÜC/WAL)
 Stefan Alies und Timo Trauernicht (ALI/TRA)


Zum 12. Hobby-Doppel-Turnier im Badminton lud der TuS Sandhorst die Vereine aus der Umgebung am Sonntag, den 4. März 2018, ein. Natürlich sind unsere Hobby-SpielerInnen von der SVG-Badminton-Sparte dieser Einladung begeistert gefolgt. Mit einem Damen-Doppel, einem Mixed-Doppel sowie zwei Herren-Doppeln sind wir zum Turnierbeginn um 10 Uhr nach Aurich gereist.

Dort warteten insgesamt in allen drei Disziplinen ca. 40 Doppel-Teams auf den Start mit dem Mixed-Doppel. PET/TRA konnten sich hier in der Gruppenphase durchsetzen und sich für das Viertelfinale qualifizieren – mit drei Siegen als Gruppenerster. Unter anderem trafen wir dort auch auf die „Funny Birds“ aus Holtrop, die ebenfalls die nächste Runde erreichten.
Im Viertelfinale trafen PET/TRA auf die Vorjahres-Finalisten Schmidt/Saathoff und konnten sich auf ein Weiterkommen durch zwei Sets (21:19|24:22) freuen. Im anderen Viertelfinale setzten sich die Holtroper ebenfalls gegen die Finalisten von 2017 durch, sodass unsere Fehntjer im Halbfinale nochmals den „Funny Birds“ auf dem Feld gegenüberstanden. Mit 21:16 und 21:9 erreichten PET/TRA schließlich das Finale des Mixed-Doppel. Gegen Kosta/Kosta konnte das SVG-Team mit 21:10 und 21:7 schließlich den 1. Platz erspielen. Super Leistung, faire Spielbegegnungen – verdienter Turnier-Sieg im Mixed-Doppel!

Ab 12 Uhr starteten dann die ersten Damen- und Herren-Doppel. Zwischen den Final-Spielen musste unserer Mixed-Doppel PET/TRA schon die Partner tauschen und die ersten Gruppenspiele in den anderen beiden Disziplinen absolvieren.
Unser Damen-Doppel PET/TRA konnte die drei Gruppenspiele in jeweils zwei Sätzen gewinnen und standen schließlich im Halbfinale. Hier siegten sie mit 21:15 und 21:11 und konnten sich auch im Damen-Doppel fürs Finale qualifizieren. Spannendes Finale – drei Sätze waren nötig, um den Sieger im Damen-Doppel auszumachen. 1. Platz für unsere Damen PET/TRA! 22:20, 16:21 und 21:11 führten unser Team an die Spitze – prima gespielt!

Zeitgleich waren auch unsere beiden Herren-Doppel LÜC/WAL und ALI/TRA mit ihren Gruppenspielen beschäftigt. Zwei von drei Spielen entschieden LÜC/WAL für sich und waren somit für das Achtelfinale qualifiziert. ALI/TRA gewannen ebenfalls zwei von drei Gruppenspielen und standen gleichermaßen im Achtelfinale. Letztes Jahr trafen hier noch unsere Fehntjer auf ein internes Achtelfinale, dies blieb diesmal aus. Beide Teams schafften den Einzug ins Viertelfinale. In drei Sätzen entschieden LÜC/WAL das VF für sich (16:21|21:6|21:5) und standen im Halbfinale. ALI/TRA siegten mit 21:16|21:14 und rückten auch eine Runde weiter in Richtung Finale. Im Halbfinale war aber für beide Teams der erste Platz nicht mehr erreichbar – LÜC/WAL schieden mit 11:21|18:21 aus, ALI/TRA mussten sich mit 16:21|22:20|21:15 geschlagen geben. Somit spielten unsere beiden Teams untereinander um den dritten Platz. Am Ende hieß es Platz 4 für LÜC/WAL und Platz 3 für ALI/TRA. Platz 2 und 1 gingen verdient an ein paar neue Gesichter. Nächstes Jahr hoffen wir natürlich auf eine Revanche.

Es war am Ende ein sehr erfolgreicher Sonntag für den SV Großefehn mit seinen Hobby-Badminton-SpielerInnen! Platz 1 im Mixed- und Damen-Doppel sowie Platz 3 und 4 im Herren-Doppel sind fantastische Ergebnisse.

Wir danken dem TuS Sandhorst für die Ausrichtung des Turniers inklusive der zwischenzeitlichen Verpflegung und der tollen Sachpreise. Nächstes Jahr sind wir gerne wieder dabei und möchten unsere Titel verteidigen sowie neue gewinnen! Wir freuen uns schon jetzt!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok