Badminton Turnier am 19.03.17

Bericht: Timo Trauernicht vom 21.03.17

Bericht zum Badminton-Turnier vom 19. März 2017

Viele bekannte, doch auch einige neue Gesichter waren beim Turnier vom vergangenen Sonntag (19. März) in Aurich anzutreffen. Der Turn- und Sportverein Sandhorst lud zum 11. Auricher Badminton-Doppelturnier für Hobbyspieler ein – auch unsere Hobby-Spieler vom SV Großefehn waren wieder dabei. Zwischen 10 und 17 Uhr trafen die teilnehmenden Doppel in den drei Doppel-Disziplinen – beginnend mit dem Gemischten Doppel, gefolgt von den Damen- und Herren-Doppel – aufeinander.

Bei acht teilnehmenden Paarungen im gemischten Doppel konnte sich unser Team Peters/Lengen mit zwei Siegen (2:0, 2:1) und einer Niederlage (0:2) für das Halbfinale qualifizieren. Hier trafen sie auf die Vorjahressieger aus Süderneuland und schieden in drei Sätzen mit 1:2 leider aus. Doch beim Spiel um Platz drei konnten sich Peters/Lengen nochmal behaupten und sicherten sich in zwei Sätzen (21:16, 22:20) den verdienten dritten Platz. Im vereinsinternen Finale siegte schließlich die Paarung Saathoff/Schmidt vom Süderneulander SV.

Nach der Siegerehrung starteten nun die Damen- und Herren-Doppel. Dieses Jahr waren wir im Damen-Doppel leider nicht vertreten. Im Modus „Jeder gegen jeden“ trafen die vier Damen-Paarungen aufeinander. Verletzungsbedingt schieden die Sportkameraden vom TSV Holtrop aus – an dieser Stelle wünschen wir gute Besserung! Somit verblieben die drei übrigen Paarungen mit den Spielen um Platz 1 und 2.

Zeitgleich spielten 16 Paarungen in vier Gruppen im Herren-Doppel um den Einzug in die Ausscheidungsspiele. Unsere drei teilnehmenden Teams vom SV Großefehn – Koopmann/Lengen, Rauert/Waltke und Alies/Trauernicht – versuchten sich nun ins Finale zu kämpfen.

Koopmann/Lengen mussten gleich im ersten Spiel gegen die zweimaligen Gewinner der letzten beiden Jahre ran – mit 0:2 blieb ihnen nicht viel entgegenzusetzen. Mit der Doppelbelastung für Lengen aus dem gemischten Doppel hervorgehend konnte das 2. Spiel dennoch mit 2:0 gewonnen werden, doch mit dem dritten Gruppenspiel war eine Viertelfinal-Qualifikation für Koopmann/Lengen nach einer 0:2-Niederlage bedauerlicherweise nicht mehr möglich.

Einen guten Start mit zwei Siegen (2:1, 2:0) in die Gruppenphase legte das SVG-Team Rauert/Waltke hin – wenngleich schon im ersten Spiel die Besaitung von Waltkes Badmintonschläger riss, mit einem Ersatz ging es sofort weiter. Nach einer 0:2 Niederlage im dritten Gruppenspiel war trotzdem das Viertelfinale gesichert. Zwei Sätze mit 14:21 und 11:21 führten unglücklicherweise zum Aus in der K.-o.-Phase.

Alies/Trauernicht konnten sich in den Gruppenspielen mit drei Siegen (2:1, 2:0, 2:0) behaupten und zogen ebenfalls ins Viertelfinale ein. In zwei Spielsätzen (21:12, 21:12) besiegten sie ihre Gegner und qualifizierten sich für das Halbfinale. Déjà-vu – denn hier trafen unsere Fehntjer auf die Paarung vom letztjährigen Halbfinale. Zogen Alies/Trauernicht beim vergangen Turnier noch ins Finale ein, mussten sie sich diesmal in drei Sätzen (1:2) geschlagen geben. In einem knappen und intensiven Spiel um Platz drei ließ sich noch der 3. Platz im Herren-Doppel erarbeiten.

Der 2. Platz ging an die Paarung Hirschfeld/Schenk vom Süderneulander SV; der 1. Platz ging zum dritten Mal in Folge an Ripken/Stürenberg vom TuS Halbemond.

Mit insgesamt 28 Teams in drei Disziplinen war das Hobby-Turnier wieder gut besetzt. Zwei Mal Platz 3 für unsere Hobby-Spieler vom SVG ist eine ordentliche Leistung – Gratulation!

Für die Unterstützung von der Tribüne seitens mitgereister Angehöriger sind die Teams sehr dankbar gewesen. Großen Dank gebührt auch den Veranstaltern vom TuS Sandhorst, für unsere Spieler ist es jedes Jahr eine großartige Erfahrung. Schon jetzt freuen wir uns auf das 12. Hobby-Turnier im kommenden Jahr und wir werden uns noch besser vorbereiten!

Hier alle Ergebnisse als Übersicht:

Ergebnisse (pdf-Datei)

Alies Trauernicht1  Lengen Peters1
Alies - Trauernicht                                        Lengen - Peters

Lengen Koopmann  Waltke Rauert1
Lengen - Koopmann                                        Waltke - Rauert

Mannschaft
v.l.n.r.: Marvin Rauert, Melanie Trauernicht, Lena Peters, Stefan Alies, Eike Waltke, Robert Lengen, Timo Trauernicht, Stefan Koopmann

Badminton-Doppelturnier

Bericht:  Timo Trauernicht vom 16.03.16

10. Auricher Hobby-Doppel-Turnier in Sandhorst

Über dreißig Teams aus umliegenden Landkreisen reisten am vergangenen Sonntag (6. März) nach Aurich um in der Sandhorster Halle an einem Badminton-Doppelturnier teilzunehmen.
Ein Jubiläum stand an, denn bereits zum 10. Mal bot der TuS Sandhorst vielen Hobbyspielern die Möglichkeit in drei Disziplinen – Damen-, Herren- und Mixed-Doppel – ihr Können unter Beweis zu stellen. In den knapp 7 Stunden haben auch unsere Hobby-Spieler vom SVG erfolgreich teilgenommen. 

Ab 10 Uhr hieß es für unsere zwei Mixed-Doppel sich gegen 10 andere Teams durchzusetzen. Peters/Waltke schieden leider in der Gruppenphase aus.
Bis ins Viertelfinale haben es Trauernicht/Becker geschafft. Zwischenzeitlich fand sich noch eine Damen-Doppel-Partnerin für Peters, jedoch konnten sich die frisch Zusammengeführten keinen Platz auf dem Treppchen sichern.
Für unsere drei Herren-Doppel galt es ab 12 Uhr sich gegenüber 13 weiteren Teams zu beweisen. Dabei erwischten Koopmann/Lengen das unglückliche Los und schieden leider gegen die Vorjahressieger, sowie ein weiteres starkes Team in der Gruppenphase aus. Trotz Doppelbelastung aus den vorhergegangenen Mixed-Doppel schafften Rauer/Waltke den Einzug ins Viertelfinale. Dort trafen sie auf bekannte Gesichter, denn auch Alies/Trauernicht siegten in ihrer Gruppe und es kam somit zu einem vereinsinternen Duell um den Einzug ins Halbfinale.
Nach dem Sieg gegen Rauer/Waltke kam es bei Alies/Trauernicht zum Déjà-vu, denn wiedermal standen sich bekannte Kontrahenten auf dem Spielfeld gegenüber: Im Halbfinale wartete ein Team aus der vorherigen Gruppenphase. Auch diesmal konnten unsere SVG-Spieler siegen und stießen im Finale schließlich auf die Titelverteidiger vom TuS Halbemond. Aus diesem Finalspiel gingen Alies/Trauernicht als zweite Sieger hervor und schlossen einen intensiven Spieltag mit viel Spaß und großartiger Unterstützung seitens mitgereister Freunde und Familie sowie einem tollen Gastgeber ab.

Teilnehmer:

Mixed-Doppel:

Lena Peters / Eike Waltke

Melanie Trauernicht / Matthias Becker

Herren-Doppel:

Stefan Koopmann / Robert Lengen

Marvin Rauer / Eike Waltke

Stefan Alies / Timo Trauernicht

Badminton

Bericht: Timo Trauernicht vom 09.11.15

Hallo liebe Freunde des Racketsports!

Beim Badminton geht es nicht nur um „ein wenig Federball spielen“, sondern viel mehr um Schnelligkeit, hohe Laufintensität und körperlicher Fitness. Neben taktischem Geschick sind auch die Reflexe, sowie die Kondition und Konzentration wichtige Bestandteile. Dabei kann in jedem Alter am Sport teilgenommen werden, auch wir haben eine weite Altersmischung.

Neben dem reinen Hobbyspiel nehmen einige von uns an Turnierspielen im Herren-, Damen- oder Mixed-Doppel teil – auch mit Erfolg.

Badminton ist anspruchsvoll, aber auch einfach zugleich, sodass ein schneller Einstieg möglich ist. Bis zu einem höheren Niveau kann allerdings, je nach Person, schon ein wenig Zeit vergehen.

Falls wir Dein Interesse geweckt haben sollten, schau doch gerne mal donnerstags in der KGS Sporthalle vorbei – wir freuen uns auf neue Gesichter.

 

Ansprechpartner: Sigrid Onneken 04943 3840

                        Timo Trauernicht 0176 70896842

 

Trainingszeiten:    Donnerstags, 18.30 – 20.15 Uhr

 

Sporthalle KGS Ostgroßefehn